Sommer, Sonne, Sauna. Warum Sie das Saunieren im Sommer nicht sein lassen sollten.

03.06.2019 20:06
sauna-mit-paar

Im Hochsommer kann es schon mal passieren, dass auch bei uns im schönen Leutaschtal die Temperaturen über die 30 Grad-Marke klettern. Wir lieben sie - diese lauen Sommernächte draußen auf der Terrasse. Tagsüber tut eine Wanderung oder E-Bike-Tour in die Berge gut, wo Sie sich die kühle Luft um die Nase wehen lassen können. Erholen können Sie sich danach an unserem Pool oder aber bei einem Saunagang. Warum Sie diesen auch im Sommer regelmäßig unternehmen sollten? Wir haben bei unserem SPA Leiter Helmut Gspaltl nachgefragt.

„Nur wer das ganze Jahr über sauniert, wird die positiven Eigenschaften zur Gänze verspüren.“ Dazu zählen die Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte, die positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System, aber auch die Vorbeugung von Faltenbildung und Hautalterung durch eine verbesserte Hautdurchblutung. Dabei kann das hochsommerliche Schwitzen im Freien nicht mit dem heilsamen Schwitzen in der Sauna verglichen werden. „Die trockene Hitze einer finnischen Sauna wird besser vertragen als die oft sehr schwüle Hitze eines Sommertages“, weiß Helmut Gspaltl. Und es geht natürlich auch um den Wechsel zwischen Warm und Kalt, welcher so nur beim Saunieren passiert. Doch wie sieht der optimale Saunagang eigentlich aus?

 

„Wichtig ist, im Laufe des Tages ausreichend zu trinken, am besten Wasser. Gehen Sie niemals mit vollem Magen in die Sauna. Bestimmen Sie die Länge Ihres Aufenthalts selbst und machen Sie diese nicht von der Sanduhr abhängig. Gehen Sie nach der Sauna für ca. 3 bis 4 Minuten an die frische Luft und duschen Sie anschließend kalt. Zuerst die Beine, Arme und zum Schluss den Oberkörper. Wer die Abkühlphase sanfter gestalten möchte, wird unseren neuen SchneeRaum besonders schätzen. Bei -5 bis -10 Grad verweilen Sie dort ca. 3 bis 5 Minuten und reiben Ihre Beine und Arme mit Schnee ab. Danach empfehle ich ein warmes Fußbad. Ganz wichtig, gönnen Sie sich nach dem Saunagang eine 20 bis 30-minütige Ruhepause ganz für sich.“

 

Unsere Sauna im Sommer links liegen zu lassen, sollte also keine Option sein. Der neue SchneeRaum ist dabei die optimale Ergänzung. Noch ein wichtiger Tipp zum Abschluss: „Gehen Sie nach dem Saunieren nicht gleich in die pralle Sonne, sondern suchen Sie sich ein schattiges Platzerl.“ Davon haben wir im Quellenhof Leutasch ja einige zu bieten.

zurück
GALERIE Modus