Wenn alles gut läuft, ist sie zufrieden: Hausdame Zijada Music

02.02.2015 18:31
zijada

Ordnung und Sauberkeit sind ihre Passion: Hausdame Zijada Music, die bereits seit 17 Jahren im Hotel tätig ist, sorgt mit ihrem Team dafür, dass der Quellenhof Leutasch „strahlt“.

Zijada, wofür ist Dein Team zuständig?

16 Mitarbeiter sorgen für Ordnung und Sauberkeit. Die ersten „guten Geister“ starten bereits um 6.30 Uhr, um die Rezeption und den Frühstücksbereich noch vor dem Start in den Tag auf Hochglanz zu bringen. Zimmer, Restaurant, Wellnessbereich – wir sind in allen Bereichen „unterwegs“. Besonders in unserem grossen Wellnessbereich ist Sauberkeit ein absolutes "Muss" und die Handtücher bei den Saunen und Schwimmbädern müssen regelmässig nachbestückt, die Kerzen angezündet werden… daher gibt es für uns immer viel zu tun.

Zusätzlich bin ich auch zusammen mit einer Kollegin für den Blumenschmuck im Haus zuständig. Am liebsten verwende ich Blumen aus unserem Quellenhof Garten oder Wiesen für die diversen Dekorationen im Haus, leider spielt die Natur nicht immer mit. Die vielen Blumen im Haus sind ja fast ein Markenzeichen des Quellenhof, und dafür nehme ich mir auch viel Zeit.

Man merkt, dass Du für Deine Arbeit lebst. Was macht Dir am meisten Spaß?

Ich freue mich, wenn alles gut läuft: wenn die Gäste, aber auch die Mitarbeiter zufrieden sind. Das spürt man bei uns im ganzen Haus, das macht die besondere Atmosphäre im Quellenhof aus. Und dafür schätzen die Gäste den Quellenhof, denn wer nach einem ersten Kennenlernen ein zweites Mal bucht,  kommt dann meist als Stammgast immer wieder…..

Die Gäste schätzen den Quellenhof unter anderem auch wegen der vielen kleine Annehmlichkeiten. Welche Wünsche könnt ihr erfüllen?

Wer gut schläft, erholt sich am besten. Und hier hat jeder andere Ansprüche und denen kommen wir gerne nach: manche Gäste schätzen eine härtere Matratze, manche eine weichere – hier tauschen wir gerne aus. Verschiedene Kissen, zum Beispiel mit Kräutern oder Zirben, auch besondere für Allergiker, stehen genauso zur Verfügung wie zusätzliche Handtücher, Bademäntel, etc. Sobald die Gäste an der Rezeption Bescheid geben, organisieren wir das Gewünschte.

Wie wichtig ihr Sauberkeit ist, erkennt man auf den ersten Blick – auf dem Weg zum Interview richtet sie da etwas zu recht, bückt sich hier schnell – und sieht Dinge, die uns gar nicht auffallen würden.  Lachend gesteht sie, dass sie daheim meist weitermacht.

Mein Mann Almir, der ebenfalls seit vielen Jahren im Quellenhof als Frühstückskoch tätig ist, und ich haben zwei Söhne. Kaum hat man die Spielsachen verräumt, findet man wieder etwas das nicht an seinem Platz liegt. Wenn ich nachhause komme, steht daher auch hier „Ordnung machen“ als erstes auf dem Plan. So kann ich auch die unzähligen Möglichkeiten, die das Leutaschtal bietet, eher selten nützen, aber ich freue mich jeden Tag auf meinen Weg zur Arbeit bzw. nachhause, den ich bei jedem Wetter immer zu Fuß unternehme.

zurück
GALERIE Modus